· 

Bernd Neuendorf: Engagierter "Leichtmatrose" wird DFB-Präsident

Der große Befreiungsschlag ist dem DFB mit der Wahl Bernd Neuendorfs, der den Weg der Erneuerung und des kulturellen Wandels angekündigt hat, nicht gelungen.

 

Dabei lag der Fehler in einer halbherzigen Kandidatenauswahl, denn echte Hochkaräter der Branche machen inzwischen einen ganz großen Bogen um ein Funktionärsamt unter dem Dach des viermaligen Fußball-Weltmeisters.

 

Neuendorf beschwört den Teamgedanken

 

Bisher ist Neuendorf vielmehr ein engagierter Leichtmatrose - und beschwört daher den Teamgedanken. Unstrittig ist allerdings, dass der tief im Morast der Eitelkeiten fest sitzende DFB eine starke Führungsfigur bitter benötigt. Angesichts der Größe der Aufgabe sind allerdings große Zweifel erlaubt, ob der neue Präsident dieser gewachsen ist. pm, ots, Quelle: Stuttgarter Nachrichten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0