· 

Bundesliga: Felix Magath feiert sein Comeback bei Hertha BSC Berlin

Der Berliner Paukenschlag am vergangenen Sonntag hallt immer noch nach und wird voraussichtlich bis zum nächsten Anstoß am Samstag um 15.30 Uhr nicht abklingen. Felix Magath ist ab sofort Cheftrainer von Hertha BSC.

 

Dass der bisherige Coach Tayfun Korkut nach der 0:2-Niederlage in Mönchen-gladbach gehen musste, schien wenig überraschend - dass sein Nachfolger jedoch den Namen Magath trägt, sorgte in der Bundesliga-Szene für großes Staunen. Der 68-jährige Aschaffenburger, der zuletzt bis Ende 2017 den chinesischen Klub Shandong Taishan trainierte, steht nun vor der großen Herausforderung, in den letzten acht Bundesligapartien die Hertha von den Abstiegsplätzen zu distanzieren.

 

Keine leichte Aufgabe für die Hertha

 

Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass die Alte Dame in der Rückrunde noch keinen Sieg einfahren konnte. Kommender Gegner ist die TSG aus Hoffenheim (Rang sechs, jedoch punktgleich mit Leipzig und Freiburg), die zuletzt dem FC Bayern ein Unentschieden abtrotzte.

 

Schwaben-Derby in Stuttgart

 

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt ab 14 Uhr den kompletten Bundesliga-Samstag. Moderator Michael Leopold begrüßt gemeinsam mit Sky Experte Didi Hamann die Zuschauer. Unter anderem kommt es dann zum Schwaben-Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Augsburg, die ebenfalls beide - wie Hertha BSC - stark abstiegsgefährdet sind.

 

FC Bayern gegen 1. FC Union Berlin 

 

Da waren es auf einmal nur noch vier Punkte, die der FC Bayern vor dem Zweitplatzierten Borussia Dortmund innehat. Die Meisterschaft ist wieder spannend und die Münchner kommen derzeit nicht zur Ruhe. Während in der Presse die noch nicht stattgefundenen Vertragsverlängerungen der Leistungsträger Neuer, Müller und Lewandowski diskutiert werden, beschäftigt sich Trainer Julian Nagelsmann insbesondere mit letztgenannter Personalie. Die Nummer neun des FCB musste zuletzt das Training abbrechen und droht gegen Union Berlin eventuell auszufallen. Die Köpenicker kassierten zuletzt in der 90. Spielminute das 1:1 gegen den VfB Stuttgart, wollen jedoch an den internationalen Plätz dranbleiben.

 

Die Spiele der 2. Bundesliga

 

 

Nach dem Topspiel in der Bundesliga folgt um 20.30 Uhr das Spitzenspiel der 2. Liga zwischen dem Drittplatzierten Werder Bremen und dem Tabellenführer Darmstadt 98. Gemeinsam mit St. Pauli und jeweils 48 Zählern sind alle drei Mannschaften punktgleich und wollen unbedingt zurück ins Oberhaus. Bereits ab 13.30 Uhr am Samstag treffen in der 2. Bundesliga der FC Schalke 04 auf Hannover 96 und die Düsseldorfer Fortuna auf den Hamburger SV. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0