· 

Länderspiel gegen Israel - Bewährte Truppe am Start - ZDF überträgt

Mit Länderspielen gegen Israel und die Niederlande startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in das WM-Jahr 2022.

Das ZDF überträgt am Samstag, 26. März, die Begegnung gegen Israel live. Moderator Jochen Breyer und ZDF-Experte Per Mertesacker begrüßen die Zuschauer um 20.15 Uhr aus der Arena in Sinsheim, pünktlich zum Anpfiff um 20.45 Uhr meldet sich Oliver Schmidt am Reportermikrofon. Für Interviews stehen Boris Büchler und Lars Ruthemann bereit.

 

Flick setzt auf gewohntes Personal

 

Bundestrainer Hansi Flick setzt bei der Kader-Nominierung überwiegend auf Spieler, mit denen er die ersten sieben Länderspiele seiner Amtszeit gewinnen und das Ticket für die WM als Gruppenerster lösen konnte. Allerdings gibt es eine Reihe von Ausfällen, vor allem aus der Bayern-Fraktion: Niklas Süle, Serge Gnabry und Leon Goretzka fallen verletzungsbedingt aus, Joshua Kimmich steht wegen der bevorstehenden Geburt seines dritten Kindes nicht zur Verfügung.

 

Julian Weigl: Comeback nach fünf Jahren

 

Für Gnabry nominierte der Bundestrainer den Dortmunder Julian Brandt nach. Auch für zwei weitere Spieler gibt es möglicherweise eine Chance: Nach fünf Jahren Pause könnte es ein überraschendes Comeback für Julian Weigl im DFB-Dress geben. Der defensive Mittelfeldspieler ist zu einer festen Größe beim portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon gereift. Und auf seinen ersten DFB-Einsatz hofft Anton Stach von Mainz 05, der maßgeblich zum Erfolg der Rheinhessen in den letzten Monaten beigetragen hat.

 

Drei Tage nach dem Spiel in Sinsheim trifft die DFB-Auswahl am Dienstag,29. März, in Amsterdam auf die Niederlande. pm, ots, Bildrechte: ZDF Fotograf: Markus Gilliar

Kommentar schreiben

Kommentare: 0