· 

Russische Angriffe: Zivilbevölkerung zum Verlassen der Ostukraine aufgefordert

Zivilisten sollen

die Ostukraine verlassen

 

Offizielle ukrainische Stellen im Osten des Landes warnten die dort verbliebenen Bewohner und forderten diese auf, vor den zunehmenden russischen Angriffen zu fliehen. Weiter hieß es, dass alle Dörfer in der Region angegriffen würden. Unterdessen forderte der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba die westlichen Verbündeten auf, dem Land schwere Waffen zur Verfügung zu stellen.

 

Begrenzte Selbstverwaltung für Westsahara

 

Marokko, das in einem jahrzehntelangen Kampf mit der Unabhängigkeitsbewegung Polisario um die Kontrolle der Westsahara streitet, hat eine begrenzte Selbstverwaltung für Gebiet angeboten. Marokko will aber die Souveränität über die Westsahara behalten.

 

Khashoggi-Fall soll in Saudi-Arabien verhandelt werden

 

Ein türkisches Gericht hat entschieden, das Abwesenheitsverfahren gegen 26 Saudis, die der Ermordung des Washington Post-Kolumnisten Jamal Khashoggi beschuldigt werden, auszusetzen und den Fall an Saudi-Arabien zu übergeben.

 

Friedensgespräche zwischen Armenien und Aserbaidschan

 

Armenien und Aserbaidschan bereiten sich auf Friedensgespräche vor, wie beide Länder mitteilten. Hintergrund: Im vergangenen Monat war es in der Region Berg-Karabach, die beide Länder für sich beanspruchen, wieder zu Kämpfen gekommen.

 

Massaker in Mali soll aufgeklärt werden

 

Mali teilte jetzt mit, dass militärische Ermittler eine Untersuchung der Ereignisse im Dorf Moura eingeleitet haben, wo es zu einem mutmaßlichen Massaker durch lokale Kräfte und ausländische Kämpfer gekommen war. Dabei sollen 300 Menschen getötet worden sein.

 

Frankreich: Finanzaufsicht hat Beraterfirmen im Visier

 

Wenige Tage vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen erklärte die französische Finanzstaatsanwaltschaft , dass sie eine Voruntersuchung über die Rolle privater Beratungsfirmen (McKinsey) wegen möglichen Steuerbetrugs einleite. Diese Firmen seien häufig von staatlichen Stellen eingesetzt worden.  mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0