· 

Frankreich: Macron muss in die Stichwahl gegen Le Pen - Achtungserfolg Linke

Der französische Präsident Emmanuel Macron und Marine Le Pen haben nach dem ersten Wahlgang am Sonntag die letzte Runde der französischen Präsidentschaftswahlen erreicht.

 

  • Sie werden am 24. April erneut gegeneinander antreten. 
  • Emmanuel Macron von La République en Marche (LREM, Republik im Aufbruch) hat die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahlen mit 27,6 % der Stimmen gewonnen und damit sein Ergebnis von 24,01 % aus der ersten Runde vor fünf Jahren noch einmal gesteigert.
  • Im zweiten Wahlgang trifft er erneut auf Marine Le Pen, die Vorsitzende des Rassemblement National (RN), die mit 23,4 % der Stimmen den zweiten Platz belegte und damit ihr Ergebnis von 21,3 % aus dem ersten Wahlgang von 2017 noch einmal verbessern konnte.
  • Der linke Kandidat Jean-Luc Mélenchon kam mit 22 % der Stimmen auf den dritten Platz.
  • Die Wahlbeteiligung in der ersten Runde war niedrig, 26 % enthielten sich der Stimme. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0