· 

Kiew fordert Olaf-Scholz-Besuch und Waffenlieferungen - Brüskierung Steinmeiers

Ukraine will keine humanitäre Korridore öffnen

Offizielle ukrainische Stellen erklärten, es würden keine humanitären Korridore geöffnet werden, die eine Evakuierung von Zivilisten ermöglichten. Dabei wurden die russischen Streitkräfte beschuldigt, gegen Vereinbarungen über die Gewährung von sicherem Durchgang zu verstoßen.

Kiew will Kanzler-Besuch und Waffen

Ein Berater des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskij sagte, dass der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz nach Kiew kommen und weitere Waffenlieferungen zusagen solle. Dass das bis jetzt noch nicht geschehen sei,  sei der Grund für die "Ausladung" des Bundespräsidenten Steinmeiers.

Israel: Toter bei Militäroperation

Israelische Truppen haben am fünften Tag der Militäroperationen im besetzten Westjordanland einen Palästinenser in der Stadt Nablus erschossen.

Südafrika Regenfälle: 59 Todesopfer

Die Zahl der Todesopfer der Überschwemmungen und Schlammlawinen nach den Regenfällen in der südafrikanischen Hafenstadt Durban und den umliegenden Gebieten in der Provinz KwaZulu-Natal ist auf 59 gestiegen.

New York: Fahndung nach Attentäter

In New York findet eine Großfahndung nach einem Mann statt, der in einer U-Bahn mindestens 23 Menschen angeschossen hat. Vor seinem Anschlag, zog sich der Attentäter eine Gasmaske auf und schoss dann auf die Menschen in dem Pendlerzug.

Überraschung: Bayern scheidet aus Champions League aus

Vor 70.000 Zuschauer in der Allianz Arena ist Bayern München überraschend nach einem 1:1 gegen Villareal im Viertelfinale aus der Champions League ausgeschieden. 
mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0