· 

Internationale News: 1.000 Zivilisten im Stahlwerk - Raketenangriff auf Israel

Raketensalven auf
Israel abgefeuert

Militante Palästinenser feuerten Raketensalven aus dem Gazastreifen auf Israel ab. Israel reagierte im Gegenzug mit Luftangriffen auf Ziele im Gazastreifen.

 

Mariupol vor der Übernahme

 

Die ukrainische Stadt Mariupol stehe nach der 40-tägigen Belagerung kurz vor der Einnahme durch russischen Streitkräfte. Darüber hinaus kursieren Gerüchte über einen Chemiewaffenangriff der russischen Armee.

 

1.000 Zivilisten im Stahlwerk von Mariupol

 

Rund 1.000 Zivilisten seien in einem Stahlwerk eingeschlossen, in dem die ukrainischen Streitkräfte ihren letzten Widerstand in der belagerten Stadt Mariupol leisteten, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskij. Die Ukraine warf den russischen Streitkräften vor, einen vorübergehenden Waffenstillstand nicht eingehalten zu haben.

 

Masken tragen: US-Regierung legt Berufung ein

 

Wie das US-Justizministerium mitteilte, legt die US-Regierung Berufung gegen ein Gerichtsurteil ein, dass das Masken tragen in öffentlichen Verkehrsmittel aufgehoben hat.

 

UN kritisiert Mali

 

Die Vereinten Nationen zeigen sich "äußerst besorgt" darüber, dass Mali UN-Ermittler daran gehindert habe, eine Stadt zu besuchen, in der lokale Truppen und mutmaßliche russische Kämpfer Hunderte von Zivilisten getötet hätten. 

 

Ruanda-Deal: Kritik an Großbritannien

 

Der britische Plan, Asylbewerber nach Ruanda auszufliegen, wird von Nichtregierungsorganisationen und dem UN-Flüchtlingshilfswerk kritisiert, da diese Maßnahme "dem Buchstaben und dem Geist der Flüchtlingskonvention" widerspreche. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0