· 

9-Euro-Ticket: Kein dauerhaftes Umsteigen auf Bahn - System fährt an die Wand

Zum Start des 9-Euro-Tickets attackiert der frühere Bahnbeauftragte der Bundesregierung und heutige Bahn-Aufsichtsrat Enak Ferlemann das Bahnmanagement scharf.

  • "Das aktuelle Bahnmanagement agiert skandalös und unprofessionell", sagt Ferlemann der Wochenzeitung "Die Zeit". Angesichts der aktuellen Unpünktlichkeit werde man kaum 9-Euro-Fahrer zum dauerhaften Einsteigen bewegen."So fährt das System jedenfalls an die Wand."
  • Auch die Lage im Güterverkehr kritisiert Ferlemann: "Welches Industrieunternehmen soll denn ernsthaft erwägen, von der Straße auf die Schiene zu wechseln?"
  • Der aktuelle Bahnbeauftragte Michael Theurer (FDP) kritisiert insbesondere den kürzlich auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Bahnvorstand Ronald Pofalla (CDU): "Die Bahn hat jahrelang die Mittel, die zur Verfügung standen, gar nicht verbauen können, das wurde offenbar von niemandem hinterfragt." pm, ots, Foto: anna-m. w.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0