Rio de Janeiro: Razzia in Favela eskaliert - 18 Tote bei Poizeieinsatz

Bei einer Razzia in einem Armenviertel der brasilianischen Millionenstadt Rio de Janeiro seien mindestens 18 Menschen getötet worden. Das berichtet die Bild-Zeitung.

  • Bei den Toten soll es sich um 16 mutmaßliche Mitglieder krimineller Banden, eine Anwohnerin (50) und einen Polizisten handeln.
  • 400 Beamte, darunter Elite-Polizisten, seien in die Favela
    (70. 000 Bewohner) eingerückt. Im Einsatz seien vier Hubschraubern und zehn kugelsicheren Fahrzeuge gewesen.
  • Ziel der Aktion sei es gewesen, Anführer einer kriminellen Gruppe zu verhaften. Der Bande wird vorgeworfen, Autos gestohlen und Banken ausgeraubt zu haben. mei
    Foto: sergio souza

Kommentar schreiben

Kommentare: 0