· 

Bogenschütze: Attentäter von Kongsberg ist ein muslimischer Konvertit

Der dänische Staatsangehörige, der verdächtigt wird in der norwegischen Stadt Kongsberg einen Anschlag mit Pfeil und Bogen verübt zu haben, bei dem fünf Menschen getötet und zwei weitere verwundet wurden, ist ein muslimischer Konvertit.

 

Er sei zuvor als radikalisiert aufgefallen, so die Polizei. Es habe schon früher Bedenken gegeben, dass der Mann radikalisiert sein könnte. Bei den Opfern handele es sich um vier Frauen und einen Mann im Alter zwischen 50 und 70 Jahren, so die Polizei. Der Mann werde verdächtigt, am Mittwochabend an mehreren Orten in Kongsberg auf Menschen geschossen zu haben. Mehrere der Opfer hätten sich in einem Supermarkt befunden. Auch Polizeibeamte hätte der Angreifer, der sich in Untersuchungshaft befindet,  mit Pfeilen beschossen. Kongsberg ist eine Kleinstadt mit rund 26.000 Einwohnern und liegt circa 66 Kilometer südwestlich von Oslo. mei

 

News über Kriminalität

https://www.interview-welt.de/blog/kriminalit%C3%A4t-blaulicht-spezial/ 

 

English version

 

The Danish national suspected of carrying out a bow-and-arrow attack in the Norwegian town of Kongsberg that killed five people and wounded two others is a Muslim convert.

 

He had previously been noticed as radicalised, police said. There had been earlier concerns that the man might be radicalised. The victims are four women and a man aged between 50 and 70, police said. The man is suspected of shooting at people at several locations in Kongsberg on Wednesday night. Several of the victims were in a supermarket. The attacker, who is in custody, also shot at police officers with arrows. Kongsberg is a small town with about 26,000 inhabitants and is located about 66 kilometres southwest of Oslo. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0